Die Infrarot Tiefenwärmebehandlung

Linderung von Gelenkbeschwerden, Gewichtsreduzierung, Entschlackung

Tiefenwärme-Behandlung Die Tiefenwärme-Behandlung wirkt durch intensive Erwärmung des Gewebes anregend auf den Stoffwechsel und baut Fettzellen ab. Tiefenwärme wird mittels beheizter Bandagen oder Infrarotbestrahlung erzeugt. Mit Manschetten werden diese Bandagen um Problemzonen wie Bauch, Hüfte, Po und Oberschenkel gelegt. Durch das Schwitzen kann der Umfang um bis zu zwei Zentimeter verringert werden.

 

Infrarotstrahlen sind elektromagnetische Wellen, die im Körper für ein wohliges Wärmegefühl sorgen. Die Wärmestrahlung dringt tief in die Haut ein, erwärmt den Körper von innen heraus und sorgt durch die Tiefenwirkung für eine verbesserte Sauerstoffaufnahme der Zellen. Durch die Behandlung wird außerdem die Durchblutung der Haut angeregt und der Körper entschlackt.Während zum Beispiel in einer klassischen Sauna die Hitze von einem Saunaofen ausgestrahlt und dem Körper Wärme von außen zugeführt wird, erwärmt sich der Körper in einer Infrarot-Wärmekabine bzw. Infrarot-Sauna durch die auftreffenden Strahlen, die erst im Körper in Wärme umgewandelt werden. Bei niedriger Raumtemperatur beginnt der Körper intensiv zu schwitzen, der Stoffwechsel wird angeregt und das Immunsystem gestärkt.Jede Behandlung verbrennt ca. 800kcal.Der Einsatz von Infrarot-Wärmestrahlen eignet sich nicht nur zur Gewichtsreduzierung, sondern insbesondere auch zur Behandlung und Linderung von Allergien, rheumatischen Erkrankungen, Kreislauf- und Gelenkbeschwerden.